Autorin    Dozentin     Lektorin

HERZLICH WILLKOMMEN AUF MEINER HOMEPAGE!

Aktuelle Bücher

Zwischen den Zeiten leuchtet der Schnee (Roman einer Familie)

 

Januar 1967: Es schneit ohne Unterlass, als Großvater Anselm stirbt. Für seine Enkeltochter war er der außergewöhnlichste Mensch auf der ganzen Welt. Das war er auch für seine Frau Hanna Jo. Diese beginnt der Achtjährigen zu erzählen: von skurrilen, heiteren und tragischen Momenten aus der Vergangenheit und Geschichten ihrer sächsisch-erzgebirgischen Fabrikantenfamilie. Und von ihrem Ehemann, Großvater Anselm. Es ist ein unvergesslicher Tag für die Enkeltochter, deren kindliche Trauer die Wirklichkeit zum Traum werden lässt … Eine heitere und gleichzeitig schicksalhafte Saga über eine sächsische Fabrikantenfamilie. Inspiriert von einer wahren Geschichte.

Gmeiner Verlag - ISBN 978-3-8392-0522-8

 

Lesungen:

Literaturfest Meißen, 15. Juni 2024: 14.00 Uhr Hauptbühne (Moderation M. Hametner)

Bibliothek Ottendorf Okrilla, 11.Oktober 2024: 19.00 Uhr

 

 

 

Aktuelle Rezensionen...

 

Interview zum Buch auf der Blogseite der Textmanufaktur...

 


Krähenbeisser

Einundzwanzig Geschichten von Menschen, die sich ihrer ganz persönlichen Gegenwart stellen müssen, deren Werdegang überrascht und berührt. Eine Melange aus sprachlicher Ökonomie und beredsamer Dichte, die sich mit leisem Augenzwinkern verbindet und ohne Umschweife mitten in schicksalhafte Geschehnisse führt.

ISBN 9 783943 451344

 

Nimm einen Namen

In Wiete Lenks neuem Erzählband werden die Protagonisten(innen) bei scheinbar banalen Alltagsverrichtungen beobachtet, doch wie im Film fährt die Autorin auch schonungslos die Kamera zurück und zeigt in der Totale, welche Abgründe sich dahinter auftun können.

Wiete Lenk ist eine „Wortarbeiterin“, der immer wieder poetische Momente gelingen, wenn sie zeigt, wie dünn das Eis ist, auf dem wir uns alle bewegen. Diese Erschütterungen sind literarisch anspruchsvoll und unbedingt lesenswert.

ISBN 9 783943 451443


Meine Kurse an der Volkshochschule Dresden:

  • Schreiben zwischen Handwerk und Kreativität
  • Schreiben als Selbsterkenntnis
  • Erinnern – Erzählen – Schreiben (Biografisches Schreiben)
  • Von der Idee zum Text (mehrtägiger Workshop)

Konkrete Termine können dem jeweiligen Semesterprogramm der Volkshochschule entnommen werden.